Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333

     
18. Oktober 2008
Kolumba zu Gast: Martin Frommelt »Creation«
Donaueschinger Musiktage

Was macht ein Museum auf einem der renommiertesten Festivals für Neue Musik? Kolumba ist vom Veranstalter der Donaueschinger Musiktage eingeladen, in einer Parallelveranstaltung zur Musik dem Bild und dem Wort einen Raum zu verschaffen. Mit Martin Frommelts Mappenwerk »Creation – Fünf Konstellationen zur Schöpfung« (1989-1998) kommt ein druckgraphischer Zyklus zur Aufführung der in Umfang und Ausstattung einzigartig ist. Die fünfstündige Kontinuität des Blätterns und Betrachtens korrespondiert mit dem gesprochenen Wort, das ebenso wie das graphische Werk in den Raum hinein wirken soll: Schauspieler, die sich mit den Betrachtern frei im Raum bewegen, lesen eine Auswahl verschiedener Texte, die den Konstellationen jeweils zugeordnet werden. Kolumba wiederholt ein ästhetisches Experiment, das 2003 im Schauspielhaus Köln uraufgeführt wurde (siehe Archiv: 11/03 Schauspielhaus). Mit einem Motiv der »Creation« gestaltete Martin Frommelt auch das diesjährige Plakat der Musiktage (Abb.).

Aula des Fürstenberg-Gymnasiums
(gegenüber Baarsporthalle)
fünfstündige Performance, 12.15–17.15 Uhr
Eintritt frei

Lesende: Markus Heinicke/ Ulrike Schwab (Passagen aus den Werken des Anthropologen Rupert Riedl); Renate Fuhrmann/ Ralf Herster (Aus den Weisheitsbüchern des Alten Testamentes); Dirk Müller (Francesco Petrarca »Die Besteigung des Mont Ventoux«); Therese Dürrenberger (Monolog der Molly Bloom aus James Joyce »Ulysses«); Géraldine Aimée Graber (Raimunds Lullus »Über die einhundert Formen«, 4. Abschnitt aus »Die neue Logik«); Blätterer: Museumsteam (Stefan Kraus, Joachim M. Plotzek, Marc Steinmann,Ulrike Surmann, Katharina Winnekes); Realisation: littlebit – Produktionsbüro für zeitgenösssiche Kunst (Martin Schmitz/ Markus Oppenländer); Organisation: See-hyoung Chang; Szenische Einrichtung: Manos Tsangaris

_

Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

Aktuell
Architektur
Ausstellungen
Auszeichnungen
Filme
Info
Kapelle
Kritiken
Museumsgeschichte
Publikationen
Texte
Veranstaltungen
Vermittlung

11/17 Klangwerkstatt
08/17 Zehn Jahre Kolumba
07/17 Flötenwerkstatt
06/17 Fronleichnam
06/17 Thomas-Morus-Akademie
06/17 Vortrag Rüdiger Joppien
04/17 Künstlergespräch
03/17 Schulen zu Gast V
03/17 Künstlergespräch
01/17 Konzertreihe
11/16 Klangwerkstatt
11/16 Konzert E-MEX Ensemble
10/16 VII. Albert Gespräch
07/16 Erzählter Vortrag
06/16 Schulen zu Gast IV
06/16 Eric Hattan & Julian Sartorius
06/16 Oper Köln - Liederabend
05/16 new talents
05/16 Harvey Death of Light
12/15 Trickfilmwerkstatt
11/15 Ukulelen-Ensemble
11/15 Lesewerkstatt
11/15 Klangwerkstatt
10/15 E-MEX Ensemble
10/15 Winterreise
10/15 Albert-Gespräch
09/15 European Workshop
09/16 Lesestunde
09/15 Lesung Navid Kermani
08/15 Love & Diversity
07/15 Ensemble Unterwegs
06/15 FORSETI feat. subsTANZ
06/15 Oper Köln zu Gast
03/15 Trickfilmwerkstatt
11/14 Tonspur (Achim Lengerer)
11/14 Edith Stein Tagung
11/14 Klangwerkstatt
10/14 Philosophisches Gespräch
10/14 E-MEX-Ensemble
10/14 Albert-Gespräch
10/14 Philosophisches Seminar
06/14 Schulen zu Gast III
05/14 Ensemble Garage
05/14 Veranstaltungen Intervention
04/14 start:review
04/14 West Coast Soundings
02/14 Barlach-Haus
12/13 Ukulelen-Ensemble
11/13 Tanzperformance
11/13 Klangwerkstatt
10/13 E-MEX-Ensemble
10/13 Albert-Gespräch
07/13 Katrin Zenz
06/13 Frank Gratkowski
06/13 HornroH Duo
05/13 Performances
03/13 Horatiu Radulescu
11/12 Klangwerkstatt
10/12 E-MEX-Ensemble
09/12 Mädchenkantorei
08/12 Cage: Empty Words
08/12 Schulen zu Gast II
08/12 Allen Malern herzlichen...
07/12 Tischgespräche
06/12 Tischkonzert
06/12 Kammer der Andacht
05/12 episteme
05/12 new talents
04/12 Cage: A Collection of Rocks
03/12 Cage: Number Pieces
03/12 Hans Otte
11/11 Klangwerkstatt
10/11 Albert-Gespräch
09/11 Implodierender Schreibtisch
07/11 Finissage
07/11 Schulen zu Gast I
11/10 Klangwerkstatt
11/10 Joseph Marioni
10/10 Albert-Gespräch
06/10 Steffen Krebber
05/10 Heilig-Geist-Retabel
02/10 Bernhard Leitner
02/10 Aschermittwoch
11/09 Klangwerkstatt
09/09 Andor Weininger
11/08 Klangwerkstatt
10/08 Donaueschinger Musiktage
06/08 Kolumba singt!
05/08 Katholikentag
04/08 Verabschiedung JMP
02/08 Alphornbläser
12/07 Deutschlandradio live
04/07 Art Cologne
08/05 1st view!
12/04 Die Pietà aus St. Kolumba
11/03 Schauspielhaus Köln
 

 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Veranstaltungen :: 10/08 Donaueschinger Musiktage

18. Oktober 2008
Kolumba zu Gast: Martin Frommelt »Creation«
Donaueschinger Musiktage

Was macht ein Museum auf einem der renommiertesten Festivals für Neue Musik? Kolumba ist vom Veranstalter der Donaueschinger Musiktage eingeladen, in einer Parallelveranstaltung zur Musik dem Bild und dem Wort einen Raum zu verschaffen. Mit Martin Frommelts Mappenwerk »Creation – Fünf Konstellationen zur Schöpfung« (1989-1998) kommt ein druckgraphischer Zyklus zur Aufführung der in Umfang und Ausstattung einzigartig ist. Die fünfstündige Kontinuität des Blätterns und Betrachtens korrespondiert mit dem gesprochenen Wort, das ebenso wie das graphische Werk in den Raum hinein wirken soll: Schauspieler, die sich mit den Betrachtern frei im Raum bewegen, lesen eine Auswahl verschiedener Texte, die den Konstellationen jeweils zugeordnet werden. Kolumba wiederholt ein ästhetisches Experiment, das 2003 im Schauspielhaus Köln uraufgeführt wurde (siehe Archiv: 11/03 Schauspielhaus). Mit einem Motiv der »Creation« gestaltete Martin Frommelt auch das diesjährige Plakat der Musiktage (Abb.).

Aula des Fürstenberg-Gymnasiums
(gegenüber Baarsporthalle)
fünfstündige Performance, 12.15–17.15 Uhr
Eintritt frei

Lesende: Markus Heinicke/ Ulrike Schwab (Passagen aus den Werken des Anthropologen Rupert Riedl); Renate Fuhrmann/ Ralf Herster (Aus den Weisheitsbüchern des Alten Testamentes); Dirk Müller (Francesco Petrarca »Die Besteigung des Mont Ventoux«); Therese Dürrenberger (Monolog der Molly Bloom aus James Joyce »Ulysses«); Géraldine Aimée Graber (Raimunds Lullus »Über die einhundert Formen«, 4. Abschnitt aus »Die neue Logik«); Blätterer: Museumsteam (Stefan Kraus, Joachim M. Plotzek, Marc Steinmann,Ulrike Surmann, Katharina Winnekes); Realisation: littlebit – Produktionsbüro für zeitgenösssiche Kunst (Martin Schmitz/ Markus Oppenländer); Organisation: See-hyoung Chang; Szenische Einrichtung: Manos Tsangaris