Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333

     
19. Mai 2010
Das Nürnberger Heilig-Geist-Retabel
Erstpräsentation

Nach mehrjähriger Verhandlung konnte Kolumba Dank der wesentlichen Förderung der Ernst von Siemens Kunststiftung und der Kulturstiftung der Länder einen bedeutenden Flügel-Altar aus der Mitte des 15. Jahrhunderts in die Sammlung integrieren. Das Retabel wurde als Aufsatz für den Zwölf-Boten-Altar in der Kirche des Heilig-Geist-Spitals von Nürnberg in Auftrag gegeben. Dieser Altar stand in einer von dem Nürnberger Münzmeister Herdegen Valzner gestifteten Kapelle, für die seine Witwe Margarethe (gest. 1448/49) vermutlich kurz vor ihrem Tod das Retabel bei der damals in Nürnberg führenden Werkstatt bestellte, dem nach einem weiteren Altarretabel benannten »Meister des Wolfgang-Altars«. Der für Kolumba neu erworbene Altar besticht durch eine Konzentration auf das Wesentliche der Ikonographie, die das in ihm gegebene Heilsversprechen anschaulich vermittelt, sowie durch eine Einfachheit der Malweise, deren Klarheit keineswegs schematisch, sondern höchst variantenreich ist. In dieser malerischen Klarheit, die bis heute wenig an Frische und Authentizität eingebüßt hat, beweist sich das hohe künstlerische Vermögen des Nürnberger Meisters und seiner Werkstatt. Die für die Kolumba-Sammlung bedeutende Erweiterung wird außerhalb des jährlichen Wechsels und passend zum Pfingstfest erstmals vorgestellt. Feierliche Erstpräsentation in Anwesenheit S.E. Joachim Kardinal Meisner.

(Werkheft) (Film zeigen)


_

Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

Aktuell
Architektur
Ausstellungen
Auszeichnungen
Filme
Info
Kapelle
Kritiken
Museumsgeschichte
Publikationen
Texte
Veranstaltungen
Vermittlung

08/17 Zehn Jahre Kolumba
07/17 Flötenwerkstatt
06/17 Fronleichnam
06/17 Thomas-Morus-Akademie
06/17 Vortrag Rüdiger Joppien
04/17 Künstlergespräch
03/17 Schulen zu Gast V
03/17 Künstlergespräch
01/17 Konzertreihe
11/16 Klangwerkstatt
11/16 Konzert E-MEX Ensemble
10/16 VII. Albert Gespräch
07/16 Erzählter Vortrag
06/16 Schulen zu Gast IV
06/16 Eric Hattan & Julian Sartorius
06/16 Oper Köln - Liederabend
05/16 new talents
05/16 Harvey Death of Light
12/15 Trickfilmwerkstatt
11/15 Ukulelen-Ensemble
11/15 Lesewerkstatt
11/15 Klangwerkstatt
10/15 E-MEX Ensemble
10/15 Winterreise
10/15 Albert-Gespräch
09/15 European Workshop
09/16 Lesestunde
09/15 Lesung Navid Kermani
08/15 Love & Diversity
07/15 Ensemble Unterwegs
06/15 FORSETI feat. subsTANZ
06/15 Oper Köln zu Gast
03/15 Trickfilmwerkstatt
11/14 Tonspur (Achim Lengerer)
11/14 Edith Stein Tagung
11/14 Klangwerkstatt
10/14 Philosophisches Gespräch
10/14 E-MEX-Ensemble
10/14 Albert-Gespräch
10/14 Philosophisches Seminar
06/14 Schulen zu Gast III
05/14 Ensemble Garage
05/14 Veranstaltungen Intervention
04/14 start:review
04/14 West Coast Soundings
02/14 Barlach-Haus
12/13 Ukulelen-Ensemble
11/13 Tanzperformance
11/13 Klangwerkstatt
10/13 E-MEX-Ensemble
10/13 Albert-Gespräch
07/13 Katrin Zenz
06/13 Frank Gratkowski
06/13 HornroH Duo
05/13 Performances
03/13 Horatiu Radulescu
11/12 Klangwerkstatt
10/12 E-MEX-Ensemble
09/12 Mädchenkantorei
08/12 Cage: Empty Words
08/12 Schulen zu Gast II
08/12 Allen Malern herzlichen...
07/12 Tischgespräche
06/12 Tischkonzert
06/12 Kammer der Andacht
05/12 episteme
05/12 new talents
04/12 Cage: A Collection of Rocks
03/12 Cage: Number Pieces
03/12 Hans Otte
11/11 Klangwerkstatt
10/11 Albert-Gespräch
09/11 Implodierender Schreibtisch
07/11 Finissage
07/11 Schulen zu Gast I
11/10 Klangwerkstatt
11/10 Joseph Marioni
10/10 Albert-Gespräch
06/10 Steffen Krebber
05/10 Heilig-Geist-Retabel
02/10 Bernhard Leitner
02/10 Aschermittwoch
11/09 Klangwerkstatt
09/09 Andor Weininger
11/08 Klangwerkstatt
10/08 Donaueschinger Musiktage
06/08 Kolumba singt!
05/08 Katholikentag
04/08 Verabschiedung JMP
02/08 Alphornbläser
12/07 Deutschlandradio live
04/07 Art Cologne
08/05 1st view!
12/04 Die Pietà aus St. Kolumba
11/03 Schauspielhaus Köln
 

 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Veranstaltungen :: 05/10 Heilig-Geist-Retabel

19. Mai 2010
Das Nürnberger Heilig-Geist-Retabel
Erstpräsentation

Nach mehrjähriger Verhandlung konnte Kolumba Dank der wesentlichen Förderung der Ernst von Siemens Kunststiftung und der Kulturstiftung der Länder einen bedeutenden Flügel-Altar aus der Mitte des 15. Jahrhunderts in die Sammlung integrieren. Das Retabel wurde als Aufsatz für den Zwölf-Boten-Altar in der Kirche des Heilig-Geist-Spitals von Nürnberg in Auftrag gegeben. Dieser Altar stand in einer von dem Nürnberger Münzmeister Herdegen Valzner gestifteten Kapelle, für die seine Witwe Margarethe (gest. 1448/49) vermutlich kurz vor ihrem Tod das Retabel bei der damals in Nürnberg führenden Werkstatt bestellte, dem nach einem weiteren Altarretabel benannten »Meister des Wolfgang-Altars«. Der für Kolumba neu erworbene Altar besticht durch eine Konzentration auf das Wesentliche der Ikonographie, die das in ihm gegebene Heilsversprechen anschaulich vermittelt, sowie durch eine Einfachheit der Malweise, deren Klarheit keineswegs schematisch, sondern höchst variantenreich ist. In dieser malerischen Klarheit, die bis heute wenig an Frische und Authentizität eingebüßt hat, beweist sich das hohe künstlerische Vermögen des Nürnberger Meisters und seiner Werkstatt. Die für die Kolumba-Sammlung bedeutende Erweiterung wird außerhalb des jährlichen Wechsels und passend zum Pfingstfest erstmals vorgestellt. Feierliche Erstpräsentation in Anwesenheit S.E. Joachim Kardinal Meisner.

(Werkheft) (Film zeigen)