Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333

     
6. November 2011, 12 bis 16 Uhr
»Vocal Adventures«
5. Klangwerkstatt

Mit Lauren Newton und Maria Jonas & Ars Choralis Coeln. Die Klangwerkstatt in KOLUMBA hat sich zu einer festen Größe für Ars Choralis Coeln und Kolumba etabliert. Im fünften Jahr beschreiten wir neue Wege, indem wir die Vokalistin Lauren Newton, eine Meisterin der Improvisation, einladen. Mit ihr werden wir eine Performance erarbeiten, in der wir frei improvisieren – natürlich unter Einbeziehung der besonderen Räumlichkeiten des Museums und seiner Kunstwerke. So beschreibt Lauren Newton ihre Arbeit: »Frei Improvisieren heißt, nah an der eigenen Kreativität sein und sich auf den Moment einlassen. Es heißt, die Scheu vor gewagten Lauten ablegen, auf Mitmusikerinnen eingehen und direkt auf zugeworfene musikalische Bälle antworten. Es beinhaltet Übungen zur Wahrnehmung und den kreativen Umgang mit Zeit, Tönen, Geräuschen, Melodien, Rhythmus, Sprache, usw.. Körper- und Stimmtraining, Atem-, Hör- und Reaktionsübungen lassen sich direkt in freie Improvisationen umsetzen - integrierte Geräusche, Melodien, Sprache und Unerwartetes in einen musikalischen Prozess. Ein wichtiges Ziel ist die Vertiefung von Entscheidungsfähigkeit bei der Improvisationen.« Lauren Newton arbeitet mit den TeilnehmerInnen an erweiterten Gesangstechniken, die weit über das Melodiesingen hinausgehen. Das Spektrum der Stimme wird durch die freie Improvisation leichter erreicht bzw. wahrgenommen, und jede(r) Vokalist(in) erlangt somit endlose Möglichkeiten zu einer individuellen und faszinierenden Musik. Alles wird erforscht: Gruppen- und Individualklang, reiner Ton, Geräusche, Melodien, Sprache, Rhythmus sowie Unerwartetes im musikalischen Prozess. Unkonventionelle musikalische Arbeitsmethoden verbessern die eigene Wahrnehmung, fördern überraschende Resultate zu Tage und die Musik bekommt eine tiefere Bedeutung für einen selbst und für die Zuhörer. Geführt vom musikalischen Moment wird die Kreativität freigesetzt und wir entdecken die Welt der menschlichen Stimme! Auf der Basis des modalen Stimmtrainings von Ars Choralis Coeln, das durch Obertöne und modale Patterns mittlerweile verschiedener Kulturen (Gregorianik, indischer Dhrupad, Hebräische Skalen) geprägt ist, nähern wir uns mit Lauren Newton einer noch freieren musikalischen Vorgehensweise an – zunächst in einem dreitägigen Workshop in der Rochuskirche (Köln-Bickendorf) und am letzten Tag in einer Performance in KOLUMBA. Diese Performances über einen längeren Zeitraum (ca. 4 Stunden) in nicht konzert-bestuhlten Räumlichkeiten haben sich bestens bewährt, um neue Formen von Musik und Vortrag zu entwickeln. Davon zeugen zahlreiche Einladungen zu weiteren Konzerten und Festivals, die Ars Choralis Coeln mittlerweile erreicht haben.


_

Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

Aktuell
Architektur
Ausstellungen
Auszeichnungen
Filme
Info
Kapelle
Kritiken
Museumsgeschichte
Publikationen
Texte
Veranstaltungen
Vermittlung

12/17 Schenkung Renate König
11/17 Klangwerkstatt
08/17 Zehn Jahre Kolumba
07/17 Flötenwerkstatt
06/17 Fronleichnam
06/17 Thomas-Morus-Akademie
06/17 Vortrag Rüdiger Joppien
04/17 Künstlergespräch
03/17 Schulen zu Gast V
03/17 Künstlergespräch
01/17 Konzertreihe
11/16 Klangwerkstatt
11/16 Konzert E-MEX Ensemble
10/16 VII. Albert Gespräch
07/16 Erzählter Vortrag
06/16 Schulen zu Gast IV
06/16 Eric Hattan & Julian Sartorius
06/16 Oper Köln - Liederabend
05/16 new talents
05/16 Harvey Death of Light
12/15 Trickfilmwerkstatt
11/15 Ukulelen-Ensemble
11/15 Lesewerkstatt
11/15 Klangwerkstatt
10/15 E-MEX Ensemble
10/15 Winterreise
10/15 Albert-Gespräch
09/15 European Workshop
09/16 Lesestunde
09/15 Lesung Navid Kermani
08/15 Love & Diversity
07/15 Ensemble Unterwegs
06/15 FORSETI feat. subsTANZ
06/15 Oper Köln zu Gast
03/15 Trickfilmwerkstatt
11/14 Tonspur (Achim Lengerer)
11/14 Edith Stein Tagung
11/14 Klangwerkstatt
10/14 Philosophisches Gespräch
10/14 E-MEX-Ensemble
10/14 Albert-Gespräch
10/14 Philosophisches Seminar
06/14 Schulen zu Gast III
05/14 Ensemble Garage
05/14 Veranstaltungen Intervention
04/14 start:review
04/14 West Coast Soundings
02/14 Barlach-Haus
12/13 Ukulelen-Ensemble
11/13 Tanzperformance
11/13 Klangwerkstatt
10/13 E-MEX-Ensemble
10/13 Albert-Gespräch
07/13 Katrin Zenz
06/13 Frank Gratkowski
06/13 HornroH Duo
05/13 Performances
03/13 Horatiu Radulescu
11/12 Klangwerkstatt
10/12 E-MEX-Ensemble
09/12 Mädchenkantorei
08/12 Cage: Empty Words
08/12 Schulen zu Gast II
08/12 Allen Malern herzlichen...
07/12 Tischgespräche
06/12 Tischkonzert
06/12 Kammer der Andacht
05/12 episteme
05/12 new talents
04/12 Cage: A Collection of Rocks
03/12 Cage: Number Pieces
03/12 Hans Otte
11/11 Klangwerkstatt
10/11 Albert-Gespräch
09/11 Implodierender Schreibtisch
07/11 Finissage
07/11 Schulen zu Gast I
11/10 Klangwerkstatt
11/10 Joseph Marioni
10/10 Albert-Gespräch
06/10 Steffen Krebber
05/10 Heilig-Geist-Retabel
02/10 Bernhard Leitner
02/10 Aschermittwoch
11/09 Klangwerkstatt
09/09 Andor Weininger
11/08 Klangwerkstatt
10/08 Donaueschinger Musiktage
06/08 Kolumba singt!
05/08 Katholikentag
04/08 Verabschiedung JMP
02/08 Alphornbläser
12/07 Deutschlandradio live
04/07 Art Cologne
08/05 1st view!
12/04 Die Pietà aus St. Kolumba
11/03 Schauspielhaus Köln
 

 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Veranstaltungen :: 11/11 Klangwerkstatt

6. November 2011, 12 bis 16 Uhr
»Vocal Adventures«
5. Klangwerkstatt

Mit Lauren Newton und Maria Jonas & Ars Choralis Coeln. Die Klangwerkstatt in KOLUMBA hat sich zu einer festen Größe für Ars Choralis Coeln und Kolumba etabliert. Im fünften Jahr beschreiten wir neue Wege, indem wir die Vokalistin Lauren Newton, eine Meisterin der Improvisation, einladen. Mit ihr werden wir eine Performance erarbeiten, in der wir frei improvisieren – natürlich unter Einbeziehung der besonderen Räumlichkeiten des Museums und seiner Kunstwerke. So beschreibt Lauren Newton ihre Arbeit: »Frei Improvisieren heißt, nah an der eigenen Kreativität sein und sich auf den Moment einlassen. Es heißt, die Scheu vor gewagten Lauten ablegen, auf Mitmusikerinnen eingehen und direkt auf zugeworfene musikalische Bälle antworten. Es beinhaltet Übungen zur Wahrnehmung und den kreativen Umgang mit Zeit, Tönen, Geräuschen, Melodien, Rhythmus, Sprache, usw.. Körper- und Stimmtraining, Atem-, Hör- und Reaktionsübungen lassen sich direkt in freie Improvisationen umsetzen - integrierte Geräusche, Melodien, Sprache und Unerwartetes in einen musikalischen Prozess. Ein wichtiges Ziel ist die Vertiefung von Entscheidungsfähigkeit bei der Improvisationen.« Lauren Newton arbeitet mit den TeilnehmerInnen an erweiterten Gesangstechniken, die weit über das Melodiesingen hinausgehen. Das Spektrum der Stimme wird durch die freie Improvisation leichter erreicht bzw. wahrgenommen, und jede(r) Vokalist(in) erlangt somit endlose Möglichkeiten zu einer individuellen und faszinierenden Musik. Alles wird erforscht: Gruppen- und Individualklang, reiner Ton, Geräusche, Melodien, Sprache, Rhythmus sowie Unerwartetes im musikalischen Prozess. Unkonventionelle musikalische Arbeitsmethoden verbessern die eigene Wahrnehmung, fördern überraschende Resultate zu Tage und die Musik bekommt eine tiefere Bedeutung für einen selbst und für die Zuhörer. Geführt vom musikalischen Moment wird die Kreativität freigesetzt und wir entdecken die Welt der menschlichen Stimme! Auf der Basis des modalen Stimmtrainings von Ars Choralis Coeln, das durch Obertöne und modale Patterns mittlerweile verschiedener Kulturen (Gregorianik, indischer Dhrupad, Hebräische Skalen) geprägt ist, nähern wir uns mit Lauren Newton einer noch freieren musikalischen Vorgehensweise an – zunächst in einem dreitägigen Workshop in der Rochuskirche (Köln-Bickendorf) und am letzten Tag in einer Performance in KOLUMBA. Diese Performances über einen längeren Zeitraum (ca. 4 Stunden) in nicht konzert-bestuhlten Räumlichkeiten haben sich bestens bewährt, um neue Formen von Musik und Vortrag zu entwickeln. Davon zeugen zahlreiche Einladungen zu weiteren Konzerten und Festivals, die Ars Choralis Coeln mittlerweile erreicht haben.