Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333

     
Name: Kolumba | Museumstyp: Kunstmuseum | Gründung: 1853 als »Erzbischöfliches Diözesanmuseum Köln« | Träger: Erzbistum Köln | Museumskonzept: »Museum der Nachdenklichkeit« | Stichworte: Anschauung, Erfahrung, Erinnerung, Freude, Gestaltung, Geschichte, Glaube, Individualität, Körper, Kreativität, Liebe, Maß, Nachhaltigkeit, Nähe, Ordnung, Ort, Proportion, Raum, Reflexion, Respekt, Schönheit, Sinnlichkeit, Spiritualität, Verantwortung, Wahrnehmung, Wirklichkeit, Zeit | Sammlungsbestand: Malerei, Zeichnung, Druckgraphik, Skulptur, Goldschmiedekunst, Textil, Photographie, Video, Gebrauchsgegenstände | Sammlungszeitraum: Spätantike bis zeitgenössische Kunst | Sammlungsstruktur: Einzelwerke, Konvolute, monographische Schwerpunkte | Präsentation: Werkauswahl in wechselnden Konstellationen | Jahresausstellung: Fokussiert auf Werke der eigenen Sammlung, Neueröffnung jeweils am 14.September (Kreuzerhöhung) / Sonderausstellungen und künstlerische Interventionen: in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern realisierte monografische Ausstellungen | Ausstellungsfläche: 1600qm | Publikationen: Eigene Schriftenreihe und jährlich erscheinendes Taschenbuch als Eintrittskarte | Zugänglichkeit: fast vollständig barrierefrei | Telefon: +49 (0)221 933 193 0 | Telefax:+49 (0)221 933 193 33 | E-mail: mail@kolumba.de | Webseite: www.kolumba.de | Adresse: Kolumbastraße 4, 50667 Köln | Lage: Nähe Operhaus | Parkhäuser: Brückenstraße/ Opernhaus Erreichbarkeit: U-Bahn Stationen | Appellhofplatz / Dom/Hbf | Öffnungszeiten: tägl. außer dienstags 12–17 Uhr. | Eintrittspreise: bis 18 Jahre frei / Erwachsene € 5 (reduziert € 3) / Keine Gruppenermäßigung

Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

Aktuell
Architektur
Ausstellungen
Auszeichnungen
Filme
Info
Kapelle
Kritiken
Museumsgeschichte
Publikationen
Texte
Veranstaltungen
Vermittlung

A bis Z
Anfahrt
Eintritt
Jahreskarte
Künstler
Mitarbeiter
Museumskonzept
Öffnungszeiten
Präsentation
Sammlung
Steckbrief
 

 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Info :: Steckbrief

Name: Kolumba | Museumstyp: Kunstmuseum | Gründung: 1853 als »Erzbischöfliches Diözesanmuseum Köln« | Träger: Erzbistum Köln | Museumskonzept: »Museum der Nachdenklichkeit« | Stichworte: Anschauung, Erfahrung, Erinnerung, Freude, Gestaltung, Geschichte, Glaube, Individualität, Körper, Kreativität, Liebe, Maß, Nachhaltigkeit, Nähe, Ordnung, Ort, Proportion, Raum, Reflexion, Respekt, Schönheit, Sinnlichkeit, Spiritualität, Verantwortung, Wahrnehmung, Wirklichkeit, Zeit | Sammlungsbestand: Malerei, Zeichnung, Druckgraphik, Skulptur, Goldschmiedekunst, Textil, Photographie, Video, Gebrauchsgegenstände | Sammlungszeitraum: Spätantike bis zeitgenössische Kunst | Sammlungsstruktur: Einzelwerke, Konvolute, monographische Schwerpunkte | Präsentation: Werkauswahl in wechselnden Konstellationen | Jahresausstellung: Fokussiert auf Werke der eigenen Sammlung, Neueröffnung jeweils am 14.September (Kreuzerhöhung) / Sonderausstellungen und künstlerische Interventionen: in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern realisierte monografische Ausstellungen | Ausstellungsfläche: 1600qm | Publikationen: Eigene Schriftenreihe und jährlich erscheinendes Taschenbuch als Eintrittskarte | Zugänglichkeit: fast vollständig barrierefrei | Telefon: +49 (0)221 933 193 0 | Telefax:+49 (0)221 933 193 33 | E-mail: mail@kolumba.de | Webseite: www.kolumba.de | Adresse: Kolumbastraße 4, 50667 Köln | Lage: Nähe Operhaus | Parkhäuser: Brückenstraße/ Opernhaus Erreichbarkeit: U-Bahn Stationen | Appellhofplatz / Dom/Hbf | Öffnungszeiten: tägl. außer dienstags 12–17 Uhr. | Eintrittspreise: bis 18 Jahre frei / Erwachsene € 5 (reduziert € 3) / Keine Gruppenermäßigung