Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333

     
15. September 2015 – 22. August 2016
Anna & Bernhard Blume
Transzendentaler Konstruktivismus

Anna und Bernhard Blume gehören zu den Pionieren der inszenierten Fotografie. Im Zentrum ihrer seit 1985 gemeinsam entwickelten Bildgeschichten stehen die beiden Künstler selbst. Als Regisseure und Protagonisten entwerfen sie eine skurril verzerrte Welt der Haltlosigkeiten, die die agierenden Figuren erfassen und auch vor den Dingen nicht halt machen. Wie von übersinnlichen Kräften bewegt, beginnen Kartoffelstücke ihren Flug und werden zu Zeichen einer verborgenen Ordnung der Dinge. Vasen geraten in eine hochfliegende Extase und folgen auf geheime Weise ihrem Weg, Teller schießen als luzide Objekte durch den Raum. Anna und Bernhard Blumes Fotoserien erscheinen ebenso zeitlos wie aktuell: Im Hin­blick auf die kritisch-humorvolle Dekonstruktion bürgerlicher und künstlerischer Ideale stehen sie den Impulsen des Dadaismus nahe und nähren sich durch eine vergleichbare subversive Energie. Groß geworden im Umfeld der anarchischen Düsseldorfer Kunst­szene der 1970er Jahre, gehen ihre Bildgeschichten über den ironischen Kommentar deutscher Kleinbürgerlichkeit hinaus und vergegenwär­tigen einen aberwitzig philosophischen Dialog über die vertrackten Verhältnisse der menschlichen Existenz. Für die Ausstellung in Kolumba hat Anna Blume eine präzise Aus­wahl von Arbeiten zusammengestellt: Neben den beiden Haupt­werken »Vasenextase« (1987) und »Mahlzeit« (1989) sind frühe autonome Arbeiten der beiden Künstler zu sehen, die inhaltlich um die 20-teilige Fotosequenz »Transzenden­taler Konstruktivismus« (1992/94) kreisen, die der Ausstellung ihren Titel gibt.

Donnerstag, 21. April, 18.30 h
Vortrag von Bazon Brock: »Anna & Bernhard Blume: Transzendentaler Konstruktivismus« (Eintritt frei)


_

Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

Aktuell
Architektur
Ausstellungen
Auszeichnungen
Filme
Info
Kapelle
Kritiken
Museumsgeschichte
Publikationen
Texte
Veranstaltungen
Vermittlung

2017 ars vivendi – ars moriendi
2017 Pas de deux

2017 Marek Poliks
2017 Eric Hattan
2017 Büro für ...
2017 Barthel Bruyn
2016 Street Art-Projekt
2016 Kurt Benning
2016 Über das Individuum

2016 Bethan Huws
2015 Shopmovies
2015 Anna & Bernhard Blume
2015 Der rote Faden

2015 Museum für Zeichnung
2015 Birgit Antoni: Kino
2014 Schwindel der Wirklichkeit
2014 playing by heart

2014 Achim Lengerer
2014 Bruno Jakob
2013 zeigen verhüllen verbergen

2013 Eucharistie
2013 Norbert Schwontkowski
2013 Pascal Schwaighofer
2012 Art is Liturgy – Paul Thek

2012 Leiko Ikemura
2012 Volker Saul
2012 Jaromir Novotny
2011 Birgit Antoni
2011 denken

2011 Philipp Wewerka
2011 Kunst-Station St. Peter
2010 Mischa Kuball
2010 Noli me tangere!

2010 Heinrich Küpper
2010 Robert Haiss
2010 Renate Köhler
2010 Georg Baumgarten
2009 Stefan Wewerka
2009 Hinterlassenschaft

2009 Koho Mori-Newton
2009 Hermann Abrell
2008 Heiner Binding
2008 Der Mensch verlässt die Erde

2007 Der unendliche Raum…

2006 Im Garten der Wirklichkeit II
2006 Werner Schriefers
2006 Im Garten der Wirklichkeit I
2005 Schenkung Egner
2005 Leiko Ikemura
2005 Arma Christi
2005 Hans Josephsohn
2005 Die koptischen Textilien
2005 Birgit Antoni
2004 Monika Bartholomé
2004 Max Cole
2003 Reliquienkreuze
2004 Heinrich Küpper
2003 Martin Frommelt
2003 150 Jahre!
2002 Attila Kovács
2002 Herbert Falken
2002 Peter Tollens
2001 ars vivendi
2001 Peter Zumthor
2000 Volumen
2000 walkmen
2000 Die Schenkung Härle
2000 Kinderzeichnungen
2000 Über die Wirklichkeit
1999 Andor Weininger
1999 Joseph Marioni
1999 Andy Warhol
1998 Kunsthalle Baden-Baden
1998 Glaube und Wissen
1998 Stephan Baumkötter
1998 Bernd Ikemann
1998 Kabakov Pane u.a.
1998 Hildegard Domizlaff
1997 Cage Tsangaris u.a.
1997 Richard Serra
1997 Manos Tsangaris
1997 Kunst-Station
1997 Klaus vom Bruch
1997 Über den Ort: Kolumba
1996 Über die Ambivalenz
1996 Chris Newman
1996 Peter Tollens
1996 Wolfgang Laib
1996 Über die Farbe
1995 Frühchristliche Kunst
1995 Mischa Kuball
1995 Palast der Kunst
1995 Horn Falken Michals, u.a.
1995 Monika Bartholomé
1993 Tápies Thek Tuttle u.a.
1992 Vaticana
 

 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Ausstellungen :: 2015 Anna & Bernhard Blume

15. September 2015 – 22. August 2016
Anna & Bernhard Blume
Transzendentaler Konstruktivismus

Anna und Bernhard Blume gehören zu den Pionieren der inszenierten Fotografie. Im Zentrum ihrer seit 1985 gemeinsam entwickelten Bildgeschichten stehen die beiden Künstler selbst. Als Regisseure und Protagonisten entwerfen sie eine skurril verzerrte Welt der Haltlosigkeiten, die die agierenden Figuren erfassen und auch vor den Dingen nicht halt machen. Wie von übersinnlichen Kräften bewegt, beginnen Kartoffelstücke ihren Flug und werden zu Zeichen einer verborgenen Ordnung der Dinge. Vasen geraten in eine hochfliegende Extase und folgen auf geheime Weise ihrem Weg, Teller schießen als luzide Objekte durch den Raum. Anna und Bernhard Blumes Fotoserien erscheinen ebenso zeitlos wie aktuell: Im Hin­blick auf die kritisch-humorvolle Dekonstruktion bürgerlicher und künstlerischer Ideale stehen sie den Impulsen des Dadaismus nahe und nähren sich durch eine vergleichbare subversive Energie. Groß geworden im Umfeld der anarchischen Düsseldorfer Kunst­szene der 1970er Jahre, gehen ihre Bildgeschichten über den ironischen Kommentar deutscher Kleinbürgerlichkeit hinaus und vergegenwär­tigen einen aberwitzig philosophischen Dialog über die vertrackten Verhältnisse der menschlichen Existenz. Für die Ausstellung in Kolumba hat Anna Blume eine präzise Aus­wahl von Arbeiten zusammengestellt: Neben den beiden Haupt­werken »Vasenextase« (1987) und »Mahlzeit« (1989) sind frühe autonome Arbeiten der beiden Künstler zu sehen, die inhaltlich um die 20-teilige Fotosequenz »Transzenden­taler Konstruktivismus« (1992/94) kreisen, die der Ausstellung ihren Titel gibt.

Donnerstag, 21. April, 18.30 h
Vortrag von Bazon Brock: »Anna & Bernhard Blume: Transzendentaler Konstruktivismus« (Eintritt frei)