Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333

     
Vorschau
Ausstellungen
Dezember – Frühjahr 2019

Wo kommen wir hin?
Vorbereitungsbüro der Akademie der Künste, Berlin
5.Dezember 2018 – Frühjahr 2019
In Zeiten, die man als politisch desaströs bezeichnen kann, nehmen wir uns die notwendige Freiheit, ästhetische Benutzeroberflächen der Gesellschaft zu untersuchen und eigene zu entwickeln in den Formbildungen der Künste, die zunächst nicht bestimmtem Nutzen oder Funktionen zugeordnet sind. Ein Gastspiel der Akademie der Künste Berlin, in Kooperation mit Kolumba, zur Vorbereitung eines Ausstellungsprojektes; mit Kathrin Röggla, Karin Sander, Manos Tsangaris und zahlreichen Gästen.

Attila Kovács (1938–2017)
Ausstellung zum 80.Geburtstag
15.Dezember 2018 – 19.August 2019
Seit seiner Entdeckung durch Max Bense, der 1970 seine Werke als »urbane Modelle« bezeichnete, und spätestens seit seiner Teilnahme an der documenta 6 (Kassel 1977) gilt Kovács als analytischer Künstler, der der Wissenschaft näher steht als der Malerei. Die Ausstellung erinnert an das unviserale Werk eines Einzelgängers, der über 30 Jahre lang sein Atelier in Köln hatte. Die Kabinettausstellung erweitert das »Pas de deux«.

Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

Aktuell
Architektur
Ausstellungen
Auszeichnungen
Filme
Info
Kapelle
Kritiken
Museumsgeschichte
Publikationen
Veranstaltungen
Vermittlung


Gerüst an der Fassade
Vorschau
Werke auf Reisen
Wir trauern um...
 

 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Aktuell :: Vorschau

Vorschau
Ausstellungen
Dezember – Frühjahr 2019

Wo kommen wir hin?
Vorbereitungsbüro der Akademie der Künste, Berlin
5.Dezember 2018 – Frühjahr 2019
In Zeiten, die man als politisch desaströs bezeichnen kann, nehmen wir uns die notwendige Freiheit, ästhetische Benutzeroberflächen der Gesellschaft zu untersuchen und eigene zu entwickeln in den Formbildungen der Künste, die zunächst nicht bestimmtem Nutzen oder Funktionen zugeordnet sind. Ein Gastspiel der Akademie der Künste Berlin, in Kooperation mit Kolumba, zur Vorbereitung eines Ausstellungsprojektes; mit Kathrin Röggla, Karin Sander, Manos Tsangaris und zahlreichen Gästen.

Attila Kovács (1938–2017)
Ausstellung zum 80.Geburtstag
15.Dezember 2018 – 19.August 2019
Seit seiner Entdeckung durch Max Bense, der 1970 seine Werke als »urbane Modelle« bezeichnete, und spätestens seit seiner Teilnahme an der documenta 6 (Kassel 1977) gilt Kovács als analytischer Künstler, der der Wissenschaft näher steht als der Malerei. Die Ausstellung erinnert an das unviserale Werk eines Einzelgängers, der über 30 Jahre lang sein Atelier in Köln hatte. Die Kabinettausstellung erweitert das »Pas de deux«.