Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333


Kapelle »Madonna in den Trümmern« (1949)
mit Sakramentskapelle (1956)
erbaut nach dem Entwurf von Gottfried Böhm

Die Kapelle ist Kirchenraum der früheren Kirchengemeinde und des heutigen Kirchortes St. Kolumba. Dieser gehört seit 2010 zur Kirchengemeinde St. Aposteln und wird seelsorglich von Franziskaner-Minoriten betreut. Als Beichtkapelle und Ort der Fürbitte ist sie einer der beliebtesten Andachtsräume der Stadt. Die Kapelle ist täglich von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet.

Gottesdienst- und Gebetszeiten:
Montag bis Freitag, 18.00 Uhr: Rosenkranz und Vesper
Donnerstag, 15.30 bis 19.00 Uhr: Eucharistische Anbetung

Beichtgelegenheit:
Montag bis Samstag, 9.30 bis 11.30 sowie 15.30 bis 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt:
Pfarrbüro St. Kolumba, Telefon: 0221 5981 362-0

Neuerscheinung:
Kolumba Kapelle. Das Buch zur »Madonna in den Trümmern«
 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Kapelle

Kapelle »Madonna in den Trümmern« (1949)
mit Sakramentskapelle (1956)
erbaut nach dem Entwurf von Gottfried Böhm

Die Kapelle ist Kirchenraum der früheren Kirchengemeinde und des heutigen Kirchortes St. Kolumba. Dieser gehört seit 2010 zur Kirchengemeinde St. Aposteln und wird seelsorglich von Franziskaner-Minoriten betreut. Als Beichtkapelle und Ort der Fürbitte ist sie einer der beliebtesten Andachtsräume der Stadt. Die Kapelle ist täglich von 9.30 bis 19 Uhr geöffnet.

Gottesdienst- und Gebetszeiten:
Montag bis Freitag, 18.00 Uhr: Rosenkranz und Vesper
Donnerstag, 15.30 bis 19.00 Uhr: Eucharistische Anbetung

Beichtgelegenheit:
Montag bis Samstag, 9.30 bis 11.30 sowie 15.30 bis 17.30 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt:
Pfarrbüro St. Kolumba, Telefon: 0221 5981 362-0

Neuerscheinung:
Kolumba Kapelle. Das Buch zur »Madonna in den Trümmern«