Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333




Mit der Abendveranstaltung zum Aschermittwoch der Künstler möchten wir in diesem Jahr an seine Anfänge anknüpfen. Als er 1950 zum ersten Mal in Köln veranstaltet wurde, stand er ganz im Zeichen des kulturellen Neuanfangs und stellte die Be­geg­nung der verschiedenen Kunstformen in den Mittelpunkt. Nach dem behutsamen Auf­takt im vergangenen Jahr möchte Kolumba dafür ein Forum bieten, als offener Zwischenraum für den Dialog der Künste, die sich auf unterschiedliche Weise auf die gegebenen Raumsituationen der Architektur einlassen. In diesem Jahr steht mit dem Ephemeren (von griechisch ephemeros »für einen Tag«) das Flüchtige der ästhetischen Empfindung auf dem Programm, denn alle Kunst ist an das Subjekt gebunden und vervollkommnet sich erst im Augenblick des Betrachtens und des Zu­hörens. Wir wünschen Ihnen einen anregenden Abend, in dessen Verlauf im Foyer bei Brot und Wein auch reichlich Gelegenheit zum Gespräch sein wird: »Zum Augenblicke dürft' ich sagen: Verweile doch, du bist so schön!«
Kunstmuseum
des Erzbistums Köln

Aktuell
Architektur
Ausstellungen
Bildergalerie
Filme
Hörstücke
Info
Kapelle
Museumsgeschichte
Publikationen
Texte
Veranstaltungen
Vermittlung


04/21 La Voix Off #3_2. Teil
04/21 La Voix Off #3_1. Teil
03/21 Encounters #1
03/21 La Voix Off #02
03/21 La Voix Off #01
02/21 Ökosystem des Tanzes
12/20 Meet
11/20 Lockdown
11/20 Aufbau Heinz Breloh
10/20 Aufbau Büro für ...
10/20 Aufbau Hannah Villiger
10/20 Aufbau Bernhard Leitner
10/20 Aufbau Duane Michals
10/20 Performance Esther Kläs & Gustavo Gomes
09/20 Aufbau Richard Tuttle
09/20 Dark Red
09/19 Aufbrüche
09/17 Pas de deux
01/17 Kurt Benning
09/16 Me in a no-time state
10/15 Winterreise
09/15 Der rote Faden
06/15 Oper II: Gustav Holst
06/15 Oper I: Leos Janácek
11/14 Klangwerkstatt
09/14 playing by heart
04/14 Kunst Raum Klang
05/14 The Visitors
03/14 Aschermittwoch
11/13 MIRA
06/13 HornroH
09/13 zeigen verhüllen verbergen
05/13 Ellen Keusen
05/13 Seline Baumgartner
05/13 Manos Tsangaris
05/13 trotz Natur und Augenschein
09/12 Art is Liturgy
06/12 Kammer der Andacht
04/12 Collection of Rocks
11/11 Klangwerkstatt
09/11 denken
08/11 Finissage Noli me tangere
07/11 Noli me tangere - reloaded
11/10 Klangwerkstatt
09/10 Noli me tangere
05/10 Heilig-Geist-Retabel
02/10 Aschermittwoch
10/09 WDR meister.werke
09/09 Hinterlassenschaft
06/09 Lauren Newton
10/08 Donaueschingen
09/08 Kugelbahn
06/08 Kolumba singt!
04/08 Verabschiedung JMP
04/08 Samstagsführung
04/08 Kinderführung
11/07 3SAT Der Bau
 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Filme :: 02/10 Aschermittwoch



Mit der Abendveranstaltung zum Aschermittwoch der Künstler möchten wir in diesem Jahr an seine Anfänge anknüpfen. Als er 1950 zum ersten Mal in Köln veranstaltet wurde, stand er ganz im Zeichen des kulturellen Neuanfangs und stellte die Be­geg­nung der verschiedenen Kunstformen in den Mittelpunkt. Nach dem behutsamen Auf­takt im vergangenen Jahr möchte Kolumba dafür ein Forum bieten, als offener Zwischenraum für den Dialog der Künste, die sich auf unterschiedliche Weise auf die gegebenen Raumsituationen der Architektur einlassen. In diesem Jahr steht mit dem Ephemeren (von griechisch ephemeros »für einen Tag«) das Flüchtige der ästhetischen Empfindung auf dem Programm, denn alle Kunst ist an das Subjekt gebunden und vervollkommnet sich erst im Augenblick des Betrachtens und des Zu­hörens. Wir wünschen Ihnen einen anregenden Abend, in dessen Verlauf im Foyer bei Brot und Wein auch reichlich Gelegenheit zum Gespräch sein wird: »Zum Augenblicke dürft' ich sagen: Verweile doch, du bist so schön!«