Kolumba
Kolumbastraße 4
D-50667 Köln
tel +49 (0)221 9331930
fax +49 (0)221 93319333


Kunst für die Seele
für Menschen mit psychischen Beenträchtigungen
Analoge Führung in Kolumba

(de)mentia+art bietet gemeinsam mit der Eckhard Busch Stiftung seit Jahren Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen an. Die Führungen vor Ort im Kolumba oder digital an den eigenen Rechnern richten sich an Gruppen von Erwachsenen oder Jugendlichen.  
Wir achten auf eine angemessene Kommunikation. Die Möglichkeiten gemeinsamen Entdeckens bestimmt die Auswahl der Kunstwerke. Darstellungen von Männern, Frauen und Kindern, ihrem Leben und den gesellschaftlichen Beziehungen, in denen sie leben: Reichtum, Armut, Machtverhältnisse und das Streben nach diesseitigem oder jenseitigem Glück.
Analog im Museum oder auch bei interaktiven digitalen Führungen sind keine kunsthistorischen Voraussetzungen notwendig. Dies Basis der Führugen besteht in dem was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht!
Die Rundgänge werden von Jochen Schmauck-Langer begleitet. Als Gründer und Geschäftsführer von (de)mentia+art besitzt er eine große Erfahrung mit Angeboten für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.

Bis zu 12 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen  und mindestens 2 Begleitpersonen
Die Rundgänge im Museum finden Mo / Mi / Do / Frei / jeweils 10.30 Uhr statt.
Dauer: etwa 90 Minuten
Kosten: Pauschal € 100,- (einschließlich Eintritt)

Beratung zu inhaltlichen und technischen Fragen der Führungen: Jochen Schmauck-Langer / 0157 – 88345881
 
www.kolumba.de

KOLUMBA :: Vermittlung :: ... mit psychischer Beeinträchtigung (1)

Kunst für die Seele
für Menschen mit psychischen Beenträchtigungen
Analoge Führung in Kolumba

(de)mentia+art bietet gemeinsam mit der Eckhard Busch Stiftung seit Jahren Angebote für Menschen mit psychischen Erkrankungen an. Die Führungen vor Ort im Kolumba oder digital an den eigenen Rechnern richten sich an Gruppen von Erwachsenen oder Jugendlichen.  
Wir achten auf eine angemessene Kommunikation. Die Möglichkeiten gemeinsamen Entdeckens bestimmt die Auswahl der Kunstwerke. Darstellungen von Männern, Frauen und Kindern, ihrem Leben und den gesellschaftlichen Beziehungen, in denen sie leben: Reichtum, Armut, Machtverhältnisse und das Streben nach diesseitigem oder jenseitigem Glück.
Analog im Museum oder auch bei interaktiven digitalen Führungen sind keine kunsthistorischen Voraussetzungen notwendig. Dies Basis der Führugen besteht in dem was für alle zu sehen und zu erkennen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht!
Die Rundgänge werden von Jochen Schmauck-Langer begleitet. Als Gründer und Geschäftsführer von (de)mentia+art besitzt er eine große Erfahrung mit Angeboten für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen.

Bis zu 12 Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen  und mindestens 2 Begleitpersonen
Die Rundgänge im Museum finden Mo / Mi / Do / Frei / jeweils 10.30 Uhr statt.
Dauer: etwa 90 Minuten
Kosten: Pauschal € 100,- (einschließlich Eintritt)

Beratung zu inhaltlichen und technischen Fragen der Führungen: Jochen Schmauck-Langer / 0157 – 88345881